O'zopft ist!

Die Zeit der Wiesn, Wasen und Volksfeste hat begonnen, egal ob München, Stuttgart, Heidelberg oder Mannheim, über sind gerade Dirndl zusehen. Passend dazu wollen wir euch nicht die aktuellen Dirndl- und Haartrends vorenthalten.  Doch was ist das non plus ultra auf den Volksfesten.

Ohne Tracht, keine Pracht

Ständig wechseln die Trends doch einer bleibt immer gleich, die Tracht zum Oktoberfest, denn keine Pracht ohne Tracht. Es ist egal, ob ihr euch ein 50 Euro Dirndl oder ein Luxus-Designer-Stück holt: Hauptsache Tracht.

Doch dieses Jahr steht besonders die Tradition im Vordergrund, dh. Midi und Lange Dinrdl sind überall zu sehen. Zwar wird auf knallige Farben zurückgegriffen, jedoch ohne weiteren Schnickschnack und Glitzer. Auch Schürzen in Pastellfarben sind der aktuelle Renner. Doch egal für welches Grund-Dirndl ihr euch entscheidet folgende Details sind dieses Jahr gefragt:

  1. Stehkragen ist dieses Jahr besonders in, er verleiht schlichte Eleganz und bringt jedes Dirndl einen klassischen Touch.
  2. Bei Accessoires heißt es weniger ist mehr, statt prunkvollen Ketten oder großen Ohrringen, sollte dieses Jahr das Augenmerk eher auf dem Kopf liegen. Hierfür bieten sich tolle Hochsteckfrisuren oder Hütte an. Voll im Trend liegt man mit dem traditionellen Dinrdlhut mit Feder.
  3. Stilbruch erzeugen. Ein Traum für alle die es untenrum bequem mögen, an den Füßen wird es flach. Dies Jahr werden Booties unter dem Dirndl getragen. Sie sind nicht nur bequem und perfekt um auf dem Tisch zu tanzen, sondern verleihen einen modernen Look zu dem traitionellen Dirndl. Sie wirken in Wildleder-Optik besonders feminin.

Davon solltet ihr dieses Jahr definitiv die Finger nehmen:

  1. Mini-Dirndl sind dieses Jahr ein definitives NO-GO
  2. Auch wenn die Carmen-Bluse ein Hit diesen Sommer war, so hat sie unter einem Dirndl nicht zusuchen.
  3. Ballerinas zum Dirndl. Auch wenn sie bequem sind gibt es viele andere Alternativen als dieses Schuhmodell. Nehmt den aktuellen Trend auf oder kombiniert das Dirndl zum Beispiel mit Chucks, bloß lasst die Hände von Ballerinas, sie sind out und der größte Feind des Mannes.
  4. Sollte es kühl werden, so investiert in matte Strumpfhosen, keiner will glänzende Beine unter einem Dirndl sehen.

Fazit: Solange man traditionell bleibt  kann man dieses Jahr eigentlich nicht falsch machen. Und bequem ist dieses Jahr sogar In, besser kann die Volksfest-Saison doch eigentlich gar nicht los gehen!

 

Was sich dieses Jahr auf dem Kopf abspielt

Hat man einmal das passende Dirndl und freut sich, dass die größte Hürde genommen ist, ergibt sich auch schon das nächste Problem: Was mache ich jetzt mit meinen Haaren?

Wichtig ist hierbei die Weiblichkeit, welche das Dirndl schon mitbringt aufzunehnmen und in den Haaren noch einmal widerzuspiegeln.

Hier eine Liste an Frisuren, die den Wiesn-Look abrunden:

  • offene, gewellte Haare (besonders feminin ist die Wasserwelle)
  • eine schnelle Variation ist in einfaches Blumenband als Haarreif und los geht’s
  • seitlich am Kopf geflochtener Zopf bis in die Länge mit eingearbeiteten Blumen
  • ganz traditionell und jedes Jahr eine Option: der Haarkranz

Doch wir wollen euch jetzt nicht alleine lassen. Hier haben wir 2 der collsten Wiesn-Frisuren einwenig erklärt, um es einmal selbst zu probieren.

Das Blumenband als Haarreif

- die vordere Haarpartie zusammenfassen

- das Haarband von vorne über den Kopf ziehen und die hintere

  Haarpartie durchziehen

- die vordere Partie wieder fallen lassen

- die Haare so stylen, dass man das Gummi nicht zieht und anschließend

  mit ein paar Haarnadeln fixieren

- Fertig!

Der Haarkranz

- zwei tiefe stramme Zöpfe im Nacken binden

- jeden Zopf einzeln flechten

- beide Zöpfe jeweils am Kopf entlang nach vorne führen und mit       

  Haarnadeln feststecken

- die Zopfenden unter dem anderen Zopf jeweils verstecken und gut fest 

  stecken

Habt ihr nun eurer Volksfest-Outfit zusammengestellt? Seid ihr bereit für München, Stuttgart, Heidelberg oder Mannheim?

Dann wünschen wir euch eine schöne Zeit und viel Spaß beim Ausführen eures perfekten Dirndl-Outfit.